Nebenverdienst in der Rente

Was vor einigen Jahrzehnten erst von einigen Wirtschaftsforschern vorausgesehen wurde, ist heute bittere Realität: Vielen Pensionierten reicht die Rente vorn und hinten nicht. Wenn die Fixkosten erst einmal abgezogen sind, bleibt kaum noch etwas zum Leben übrig. Das erklärt, warum insbesondere jüngere Menschen immer früher über zusätzliche Altersvorsorge nachdenken und entsprechende Versicherungen abschließen. Dennoch muss es Möglichkeiten geben, auch ohne Zusatzrenten einen glücklichen und leistbaren Ruhestand zu erleben. Ein paar Tipps können helfen, einen gelasseneren und sorgenfreieren Lebensabend zu genießen.

Bild: © istock.com/mediaphotos

Sparsam leben ohne zu verzichten

Obwohl sich das Leben im Ruhestand mit einigen zu beachtenden Tipps weitaus sorgenfreier abspielen kann, muss Pensionierten eines bewusst sein. Ein bisschen muss immer aufs Geld geachtet werden. Wer schon als Berufstätiger im Alltag Abstriche machen musste, wird sicher auch mit dem Rentenbezug nicht Leben können wie Krösus. Um den Alltag trotzdem zu erleichtern, sollten zuallererst die Fixkosten minimiert werden. Unnötige Abonnements können gekündigt werden, Telefon- und Internetverträge können durch günstigere Angebote ersetzt werden. Auch an Strom und Wasser kann öfter gespart werden, wenn man eine aufmerksame und nachhaltige Lebensweise führt. Besonders viel Geld wird heute für Lebensmittel und alltägliche Einkäufe ausgegeben. Sparaktionen, Sonderangebote oder Vergünstigungen wie der Gutschein für den Lidl-Onlineshop helfen, die Ausgaben für gewöhnliche Einkäufe zu schmälern.

Besonders entlastend und daher eine der wichtigsten Unterstützungen im Ruhestand ist das Wohngeld, das direkt zum Eintritt der Rente beantragt werden sollte. Wohngeld wird an alle gezahlt, die ein geringes Einkommen haben und deren Wohnungskosten nicht über der Mietgrenze liegen. Sogar fürs Eigenheim, die finanziell größte Erleichterung im Ruhestand, können Zuschüsse bezogen werden. Das schmälert die monatlichen Fixkosten um einen Großteil.

Nebenjob zur Rente

Natürlich kann auch zusätzlich zur Rente weiterhin Geld verdient werden. Hierbei muss beachtet werden, dass die Hinzuverdienstgrenze nicht überschritten werden sollte, da die Rente sonst prozentual gekürzt wird. Neben einem gewöhnlichen Job kann aber auch auf andere Weise Geld verdient werden. So kann über die Aufwandsentschädigung eines Ehrenamtes monatlich sogar steuerfrei etwas hinzuverdient werden. Immer mehr Arbeitnehmer entscheiden sich außerdem dazu, über das Renteneintrittsalter hinaus noch eine Zeit lang weiter in Vollzeit zu arbeiten. Damit bleibt das volle Gehalt und die spätere Rente erhöht sich um monatlich 0,5 Prozent, was nach einem Jahr schon eine deutliche Erhöhung der Rentengelder ausmacht.

 

Kontakt  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Impressum
© 2009 - 2018 Praetor Intermedia UG (haftungsbeschränkt)